Unabhängige News und Infos

Jens Stoltenberg von der NATO denkt, dass wir alle Idioten sind

Jens Stoltenberg von der NATO denkt, dass wir alle Idioten sind

Von Phil Butler: Er ist Politikwissenschaftler und Osteuropakenner, Autor des Bestsellers „Putins Prätorianer“ und anderer Bücher. Er schreibt exklusiv für das Online-Magazin „New Eastern Outlook“.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist entweder ein Trottel, oder er hält uns alle für Idioten. Eine kürzlich abgegebene Erklärung zu den Bedenken Russlands über den Vormarsch der militaristischen Organisation nach Osten beweist entweder das eine oder das andere oder beides.

Die Idee, dass es eine Provokation für Russland ist, wenn kleine Nachbarn von Russland der NATO beitreten, ist absolut falsch. Es ist eine Provokation – dass jemand so etwas sagt. – Stoltenberg

Nun, schauen wir mal. Ist das nicht die NATO, auch bekannt als Nordatlantisches Bündnis, ein zwischenstaatliches Militärbündnis zwischen 28 europäischen Ländern und zwei nordamerikanischen Ländern? Hmm. In Anbetracht der langen Geschichte Russlands mit „freundlichen“ Nachbarn im Westen frage ich mich, warum jemand, der Entspannung, Politikwissenschaft, Geopolitik oder Geschichte studiert hat, jemals auf die Idee käme, die Russen zu verunsichern!

Aus ihrer Sicht ist die NATO gleich nebenan ein bisschen so, als würden sie aus dem Fenster schauen und feststellen, dass das Dritte Reich in jedes zweite Haus in der Nachbarschaft einzieht. Ich kann mir nur vorstellen, wie meine Landsleute reagieren würden, wenn ganz Lateinamerika einen Militärblock bilden würde, der von Russland, China, Iran und anderen traditionellen Freunden der Vereinigten Staaten unterstützt wird. Vielleicht könnte diese neue Zwischenregierung dann einen Chef wählen, der ebenfalls die Ängste der Menschen nördlich des Rio Grande in Frage stellen könnte!

Stoltenberg, lassen Sie uns in Ruhe. Ihre Argumente sind einfach nur dumm. Die NATO als eine Art demokratische Menschenrechtsoption für die Menschen an den Grenzen Russlands zu bezeichnen, ist lächerlich. Die NATO bietet keine Wahlmöglichkeiten, die NATO sät Angst und Abscheu und zwängt jedem Land, das ihr beitritt, eine multinationale Polizeitruppe auf. Die Menschen haben eine extrem verzerrte Vorstellung davon, was die NATO eigentlich ist. Es gibt keine existenzielle Bedrohung, abgesehen von der Bedrohung, die die von Amerika angeführten Militaristen an ihrer Peripherie schaffen.

Die Tatsache, dass die Aussagen des NATO-Chefs auf Websites wie Breaking Defense wiedergegeben werden, zeigt jedem, der auch nur einen Funken Verstand hat, was seine Mission ist. Sehen Sie sich diesen Absatz aus dem Artikel an:

Für Georgien und die Ukraine ist die Lage besonders schlimm, da sich beide in einem offenen Konflikt mit Russland um ein Gebiet befinden. Aus rein geopolitischer Sicht ist es unwahrscheinlich, dass eines der beiden Länder dem Bündnis beitreten wird, solange diese Konflikte andauern. Schließlich wurde die NATO gegründet, damit im Falle eines russischen Angriffs auf ein Mitglied alle Mitglieder in den Konflikt verwickelt würden.

Die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten haben in diesen beiden Ländern Revolutionen angezettelt, um die Grenzen Russlands zu bedrängen. In der Zwischenzeit versuchten die Privatiers des westlichen Kapitalismus, das Erbe des russischen Volkes durch die Privatisierung aller seiner Vermögenswerte zu stehlen. Putin kam, stoppte das, und der neue Kalte Krieg war eröffnet. Das ist keine Raketenwissenschaft. Man braucht kein Vergrößerungsglas. Man muss kein Sherlock Holmes sein, um zu verstehen, was hier vor sich geht. Aber wenn Sie ein hirnloser Zombie sind, der Tag und Nacht CNN oder BBC schaut, dann haben die Lakaien des westlichen Militarismus Sie. Und Stoltenberg ist der Messdiener der Kriegsführung.

Seht her! Die amerikanischen Gesetzgeber sind so versessen darauf, die Rüstungsindustrie zu stützen, dass sie darüber nachdenken, den NATO-Mitgliedsländern Kredite zu gewähren, die von den amerikanischen Steuerzahlern bezahlt werden, damit sie in Amerika hergestellte Tötungswerkzeuge kaufen. Nein, ich mache keine Witze. Der US-Abgeordnete Michael McCaul (R-TX) hat seinen Gesetzentwurf mit dieser Erklärung eingeleitet:

In einer Zeit, in der Wladimir Putin seine bösartigen Bestrebungen in ganz Europa und der Welt fortsetzt, müssen wir unsere NATO-Verbündeten dabei unterstützen, sich gegen dieses wiedererstarkte Russland zu verteidigen. Dieser Gesetzentwurf wird die amerikanische Industrie im Ausland wettbewerbsfähiger machen und gleichzeitig die Verteidigungssysteme unserer Verbündeten mit denen der Vereinigten Staaten und der übrigen NATO in Einklang bringen.

Wie ich schon sagte: „NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist entweder ein Trottel, oder er denkt, dass wir anderen es sind.“ Ist es da ein Wunder, dass die Russen besorgt sind? Sagen Sie es mir, in gutem Glauben.