Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Joe Rogan

Joe Rogan erklärt seinen 11 Millionen Zuhörern: Impfstoffe verursachen Coronaviren

In seinem Podcast am Freitag eröffnete Joe Rogan den Angriff auf die Impfpässe, die in den Vereinigten Staaten eingeführt werden. Er sagte auch, dass Corona-Impfstoffe neue Varianten verursachen können.

Die Impfpässe werden unter anderem in New York eingeführt. „Man braucht jetzt einen Impfpass, um ein Restaurant, ein Fitnessstudio oder einen anderen Ort zu betreten, an dem Menschen zusammenkommen. Und das, obwohl vor allem farbige Menschen nicht geimpft sind“, sagte Rogan, der rund 11 Millionen Zuhörer hat.

Studien: Corona-Impfstoffe können Mutationen verursachen

Er wies darauf hin, dass der demokratische Gouverneur Andrew Cuomo sich als Politiker ausgibt, der sich für Einwanderer und farbige Menschen einsetzt. „Das sind die Leute, die nicht geimpft werden und nicht in Fitnessstudios und Restaurants gehen dürfen, und was ist mit all den Leuten, die in Restaurants arbeiten?“, fragte er.

Als Nächstes ging der Top-Podcast-Moderator auf Studien ein, die ihm von Ärzten zugesandt wurden und die zeigen, dass Impfstoffe, die den Wirt nicht abtöten und dennoch eine Übertragung zulassen, wie z. B. Covid-Impfstoffe, die Verbreitung virulenter Stämme ermöglichen.

Joe sagte auch, dass Impfpässe und Reisebeschränkungen Amerika auf dem Weg in eine Diktatur seien. „Alles, was man hört, ist: ‚Nimm diesen Impfstoff, der dich nicht einmal davor schützt, die Krankheit zu bekommen, oder du kannst nicht in die Sauna oder in eine Show am Broadway gehen‘.“