Unabhängige News und Infos

Neue detaillierte Statistiken zeigen die horrenden Kosten des Krieges im Jemen

Neue detaillierte Statistiken zeigen die horrenden Kosten des Krieges im Jemen

Zusammenfassung vom Oktober 2021. Die Schäden dürften bis heute noch um einiges umfangreicher sein.

Das Eye of Humanity Center (Ain al-Insiyah Center) für Menschenrechte und Entwicklung hat am Donnerstag eine Statistik veröffentlicht, die die Verbrechen der US-amerikanisch-saudischen Aggression in den letzten 2.400 Tagen aufzeigt.

Das Eye of Humanity Center (Ain al-Insiyah Center) für Menschenrechte und Entwicklung hat am Donnerstag eine Statistik veröffentlicht, die die Verbrechen der US-amerikanisch-saudischen Aggression in den letzten 2.400 Tagen aufzeigt.

Das Zentrum gab in seiner Statistik an, dass sich die Gesamtzahl der zivilen Opfer in den letzten 2.400 Tagen auf 44.221 belief.

Davon sind 17.290 Jemeniten Märtyrer, darunter 4.270 Kinder und 2.850 Frauen.

In Bezug auf die Infrastruktur ergab die Statistik, dass die Aggression 15 Flughäfen, 16 Häfen, 312 Bahnhöfe und Generatoren, 558 Netzwerke und Kommunikationsstationen, 2.542 Tanks und Wasserstationen, 1.994 Regierungseinrichtungen und 5.749 Straßen und Brücken zerstört hat.

Die Zahl der durch die amerikanisch-saudisch-emiratische Aggression zerstörten Wirtschaftseinrichtungen belief sich auf 398 Fabriken, 365 Treibstofftankwagen, 11.549 Gewerbebetriebe, 477 Hühner- und Viehzuchtbetriebe, 8.483 Transportmittel und 476 Fischerboote.

Die Zahl der von der Aggression betroffenen Dienstleistungseinrichtungen belief sich auf 946 Lebensmittelgeschäfte, 405 Tankstellen, 689 Märkte, 884 Lebensmittel-LKWs, 579.954 zivile Wohnungen, 180 Universitätseinrichtungen, 1.478 Moscheen, 371 touristische Einrichtungen, 392 Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen, 1.128 Schulen und Bildungseinrichtungen, 8.326 landwirtschaftliche Stätten, 136 archäologische Einrichtungen und 250 Sporteinrichtungen.