Unabhängige News und Infos

REUTERS.Dado Ruvic

Pfizer hat seine Tierversuche mit dem Coronavirus-Impfstoff nie öffentlich gemacht. Dies ist eine wichtige Information.

Dr. Valerie Donaldson ist Ärztin und Gründerin und medizinische Leiterin des Regenerative Medicine Center, eines Zentrums, das sich auf Anti-Aging-Therapien konzentriert. Sie ist Absolventin des Rush Medical College und hat eine Zulassung für Innere Medizin, Notfallmedizin und eine Zertifizierung für Anti-Aging-Medizin, funktionelle Medizin und Stammzelltherapie. Sie ist auch behandelnde Ärztin in der Notaufnahme des UPMC Presbyterian Hospital und hat Forschungsarbeiten über die Auswirkungen von Inkubationstechniken auf die traumatische Halswirbelsäule und die Verwendung von Laborergebnissen in der Notaufnahme verfasst.

Dr. Donaldson schrieb am 24. Juni 2021 einen Artikel mit dem Titel „Biodistribution of Pfizer Covid-19 Vaccine“.

In diesem Artikel beschreibt sie, dass sie kein öffentlich zugängliches Dokument finden konnte, das die Tier-Biodistributionsstudien der mRNA-Impfstoffe von Pfizer, Moderna oder Johnson und Johnson zeigt.

Deutsch hier… Englisch hier...

Sie erkundigte sich bei befreundeten Doktoranden des Materialforschungsinstituts der Penn State University und stellte fest, dass auch sie keine veröffentlichten Dokumente zu diesem Thema finden konnten.

Wir wissen, dass diese Art von Studien in irgendeiner Form durchgeführt wurden, da die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) die mRNA-Impfstoffdaten von Pfizer geprüft hat. Hier zu finden.

Die einzige Information, die bisher durchgesickert zu sein scheint, stammt aus einer japanischen Veröffentlichung, über die in Brett Weinsteins Sendung hier berichtet wurde: Wie man die Welt in drei einfachen Schritten rettet von Bret Weinstein – Verbannt von YouTube. Hier nun zu finden.

Der Link zur japanischen Studie. Übersetzung ins Englische hier.

Ein Screenshot der Studie die Verteilung der Lipid-Konzentration nach einer Zeitlinie auf die einzelnen Organe. Eierstöcke sind dabei gelb hervorgehoben.

Dies ist ein ernstes Problem, denn es bedeutet, dass die Menschen keinen Zugang zu den Tierversuchen und dem vollständigen Bericht über die biologische Verteilung haben, um zu sehen, welche möglichen Probleme auftreten könnten.

Ich teile dies, um alle daran zu erinnern, dass die Gentherapien (fälschlicherweise als „Impfstoffe“ bezeichnet), für die geworben wird, immer noch experimentell sind und ihre Auswirkungen in vielerlei Hinsicht weitgehend unbekannt sind, weil die internen Unternehmensdaten der Öffentlichkeit vorenthalten werden.

Es ist an der Zeit, dass wir Transparenz und eine vollständige Offenlegung ALLER Testunterlagen fordern, damit jeder eine informierte Entscheidung treffen kann.