Unabhängige News und Infos

Stellungnahme von María Zakharova: „BioBiden“

Stellungnahme von María Zakharova: „BioBiden“

Wir können uns ein ungefähres Bild von der Beteiligung der politischen Eliten der USA an den militärisch-biologischen Aktivitäten in der Ukraine machen, wenn wir uns auf offene Quellen sowie auf durchgesickerte Dokumente stützen. Im Folgenden wird der Versuch unternommen, die Chronologie dieser Beteiligung zu rekonstruieren, wenn auch nicht umfassend. Es gibt viele Lücken in diesem wahrhaft teuflischen Plan, die noch zu füllen sind.

1991 – Die USA starten das Nunn-Lugar-Programm für die ehemaligen Sowjetstaaten, um sowjetische Massenvernichtungswaffen, einschließlich Biowaffen, zu kontrollieren bzw. zu beseitigen. Die Defence Threat Reduction Agency (DTRA) des Pentagons wird zum Hauptausführer des Programms ernannt.
1993 – Unterzeichnung des Abkommens zwischen der Ukraine und den USA über die Verhinderung der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen.
2005 – Unterzeichnung eines Zusatzprotokolls zum Abkommen zwischen dem ukrainischen Gesundheitsministerium und der DTRA über die Verhinderung der Verbreitung von Technologien, Krankheitserregern und Know-how, die zur Entwicklung von Biowaffen verwendet werden können. Dies ist der Beginn des Transfers des ukrainischen militärischen biologischen Potenzials in die Hände von US-Spezialisten.

2000er Jahre – große US-amerikanische militärisch-industrielle Unternehmen engagieren sich in der Ukraine im Bereich der militärischen Biowaffen.
2005-2014 – Black & Veatch Special Projects, ein DTRA-Auftragnehmer, baut und modernisiert acht Biolabore in der Ukraine, anstatt die militärische biologische Infrastruktur zu beseitigen, wie ursprünglich behauptet wurde. Eine der Einrichtungen, ein Biolabor in Odessa, wird seit 2011 für die Erforschung von „Krankheitserregern, die bei Bioterroranschlägen eingesetzt werden können“ finanziert.

2007 – Der US-DoD-Mitarbeiter Nathan Wolfe gründet das Global Viral Forecasting Institute (später Global Viral), ein biomedizinisches Unternehmen. Der in der Satzung festgelegte Auftrag ist die nicht kommerzielle Erforschung grenzüberschreitender Infektionen, auch in China.
2009 – Rosemont Seneca Partners wird vom Stiefsohn des ehemaligen US-Außenministers John Kerry, Christopher Heinz, und dem Sohn des amtierenden US-Präsidenten Joe Biden, Hunter Biden, gegründet.
2014 – Verfassungsfeindlicher Staatsstreich in der Ukraine.
2014 – Hunter Biden wird Mitglied des Verwaltungsrats von Burisma Holdings, einem ukrainischen Energieunternehmen.
2014 – Metabiota, eine privatwirtschaftliche Organisation, die sich auf die Untersuchung von Pandemierisiken spezialisiert hat, wird von Global Viral abgetrennt. Neil Callahan und John DeLoche, Mitarbeiter von Hunter Bidens Unternehmen Rosemont Seneca Partners, werden in den Vorstand von Metabiota berufen. Global Viral und Metabiota beginnen, Finanzmittel vom US-Verteidigungsministerium zu erhalten.
2014 – Metabiota zeigt Interesse an der Ukraine und lädt Hunter Biden ein, „die kulturelle und wirtschaftliche Unabhängigkeit der Ukraine von Russland durchzusetzen“.
2014 – Metabiota und Burisma Holdings beginnen eine Zusammenarbeit bei einem nicht näher benannten „Wissenschaftsprojekt in der Ukraine“.
2014 – Metabiota, Global Viral und Black & Veatch Special Projects beginnen eine umfassende Zusammenarbeit im Rahmen der Programme des US-Verteidigungsministeriums.
2014-2016 – Umsetzung von Metabiota- und US-DoD-Verträgen, einschließlich eines 300.000 $-Projekts in der Ukraine.
2016 – Die US-Bürgerin Ulana Nadia Suprun, eine Nachfahrin der ukrainischen Nazis, wird zur amtierenden Gesundheitsministerin der Ukraine ernannt. Das Kooperationsprogramm zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem ukrainischen Gesundheitsministerium wird erheblich ausgeweitet.
2016 – Ausbruch der Schweinegrippe bei Mitarbeitern des ukrainischen Verteidigungsministeriums, die ein Biolabor in Charkow (Ukraine) bewachen; 20 Tote. Der Vorfall wird vertuscht.
2016 – Der ehemalige stellvertretende US-Verteidigungsminister Andrew Weber wird zum Leiter der Abteilung für globale Partnerschaften von Metabiota ernannt.
2016 – EcoHealth Alliance, eine Struktur des Global Viral-Gründers Nathan Wolfe, befasst sich mit der Untersuchung von durch Fledermäuse übertragenen Coronaviren im Forschungszentrum in einem Labor in Wuhan, China.
2016 – Die DTRA und das ukrainische Gesundheitsministerium verlängern den Vertrag, nachdem sie die Zustimmung des ukrainischen Verteidigungsministeriums erhalten haben.
2019 – Die Pandemie des mutierten Fledermaus-Coronavirus COVID-19 beginnt mit einem Ausbruch in Wuhan.

Februar 2022 – Beginn der Spezialoperation der russischen Armee in der Ukraine.

und 25. Februar 2022 – schnelle Eliminierung der Stämme in Biolabors in der Ukraine.

März 2022 – Die US-amerikanische Staatssekretärin für politische Angelegenheiten Victoria Nuland gibt offen zu, dass es eine Zusammenarbeit zwischen den USA und der Ukraine im Bereich der Krankheitserreger gibt.