Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Und einfach so endete das Maskenmandat
REUTERS/Marco Bello

Und einfach so endete das Maskenmandat

„Wenn wir die medizinische Freiheit nicht in die Verfassung aufnehmen, wird die Zeit kommen, in der sich die Medizin zu einer verdeckten Diktatur organisieren wird.“

Warnungen von Generälen, dass die Struktur der amerikanischen Gesellschaft zerrissen ist. Dr. Fauci unter Beschuss in Senatsanhörungen. VAERS berichtet, dass die US-Version des Covid-Impfstoffs für viele Tausende von Verletzungen und Todesfällen verantwortlich sein könnte und dann, einfach so, enden die Maskenverordnungen; Dr. Fauci ändert erneut seine Meinung und sagt, dass die Masken abgenommen werden können, nur wenige Tage nachdem er gesagt hatte, dass wir vielleicht für immer Masken tragen müssen. Die CDC gibt neue Richtlinien heraus, und große Einzelhandelsketten beginnen, ihre Maskenpflicht für Kunden und Angestellte zu ändern. Ein halbes Dutzend Staaten folgen diesem Beispiel, und andere werden bald folgen.

Es gibt keine Zufälle in der Politik, und es wird sicherlich schwierig, inmitten des rasanten Tempos der Veränderungen in der letzten Woche, diese Ereignisse als Zufall zu bewerten.

Vielleicht ist es nur so, dass der Mensch Strukturen im Gehirn entwickelt hat, die es begünstigen, eine Reihe von Phänomenen als kausal zusammenhängend oder als Muster zu betrachten, wo dies in Wirklichkeit nicht der Fall ist. Vielleicht handelt es sich vielmehr nur um Projektionen der Funktionen des Geistes auf die Außenwelt. In der Wissenschaftsphilosophie ist dies eine andauernde Debatte über die Erkenntnistheorie und den Nutzen z.B. der theoretischen Physik mit ihrer verdinglichten mathematischen Modellierung. Vielleicht ist es aber auch einfach wahrscheinlicher, dass gerade bei menschlichen Bestrebungen, die mit Macht zu tun haben, die gegenwärtigen Ereignisse in kausaler Beziehung zueinander stehen.

In der Tat ist es sinnvoller, anzunehmen, dass es im Bereich menschlicher Angelegenheiten wie der Politik, die alles andere als einheitlich intentional sind, keine wirklichen Zufälle gibt.

Aus diesen Gründen sollten wir die 120 pensionierten Generäle und Admiräle der US-Streitkräfte zur Kenntnis nehmen, die eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet haben, in der sie das Wahlergebnis der Präsidentschaftswahlen 2020 in Frage stellen und auch den sich verschlechternden geistigen und körperlichen Zustand von „Präsident“ Joe Biden feststellen.

In dieser Erklärung wurde neben der erwarteten Kritik an der Lehre der kritischen Rassentheorie im Militär und den damit verbundenen kulturellen Veränderungen in der Gesellschaft insgesamt interessanterweise eine starke Ablehnung der Politik in Bezug auf Sperrungen und Geschäftsschließungen erwähnt.

„Darüber hinaus sind Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle wie exzessive Abriegelungen, Schul- und Geschäftsschließungen und, was am alarmierendsten ist, die Zensur der schriftlichen und mündlichen Meinungsäußerung alles direkte Angriffe auf unsere Grundrechte.“

Schon einige Zeit zuvor hatten sich einige Bundesstaaten, vor allem Florida, Bidens Aufrufen zu Zwangsimpfungen, öffentlicher Maskierung, Distanzierung, Schulschließungen und Abriegelungen widersetzt und schienen stattdessen eine Politik zu fördern, die der des 45. Präsidenten Trump entsprach.

Während die CDC im Februar zugab, dass sie den PCR-Test in einer Art und Weise verwendet hatte, die zu einer Tendenz zu falsch-positiven Ergebnissen führte, wurde die logische Schlussfolgerung, die man daraus ziehen würde, nicht vor dem 15. Mai realisiert, als die Politik abrupt umgekehrt wurde. Hier sehen wir eine sehr reale Änderung in Kraft treten – geimpfte Personen müssen keine Masken mehr tragen. Aber in den USA gibt es einige Datenschutz- und Diskriminierungsgesetze, die private Unternehmen, die im öffentlichen Bereich tätig sind, davon abhalten, von den Kunden einen Nachweis zu verlangen. Aus diesem Grund wird es keine Möglichkeit geben, wirklich festzustellen, wer geimpft wurde – es sei denn, wir finden später heraus, dass die Impfstoffe mit einer Art Markierungsvorrichtung versehen waren.

Natürlich verwenden wir den Begriff „Impfstoff“ sehr locker, nachdem der NewSpeak-Band 2021 die Definition von Impfstoff so verändert hat, dass er MRNA-Gentherapien einschließt.

Dann haben wir noch die laufenden Wahlprüfungsprozesse in Arizona, die Hinweise auf Betrug zu zeigen scheinen, wobei die Behörden von Maricopa County jetzt behaupten, dass sie keinen Passwort-Zugang zu den Wahldaten haben. Seltsam dabei ist, dass die Daten plötzlich verschwunden sind, nachdem das Gerichtsverfahren diese Behörden dazu verpflichtet hat, die Daten den Prüfern zur Verfügung zu stellen. Wenn sie keinen Zugang zu den Daten haben, wer hat ihn dann?

Aber auch hier gibt es mehr: New Hampshire, Michigan, Wisconsin, alle sind in unterschiedlichen Stadien dabei, so etwas wie eine Nachzählung oder Prüfung des Wahlergebnisses von 2020 durchzuführen.

Das Zusammentreffen dieser magischen Zufälle, ist sicherlich von großem Interesse was auch die Anhörung von Dr. Faucis Interessen hinter der „gain of function“ Forschung am Wuhan Institute of Virology die am Dienstag, 11. Mai in gewesen war. Gain of Function“, also die Veränderung von Viren, fällt unter die international verbotene Forschung an biologischen Waffen. In dieser Aussage scheint es, dass Dr. Fauci einen Meineid geleistet hat, oder eine irreführende Qualifikation an der Grenze zum Meineid gemacht hat, als er von Senator Paul in die Enge getrieben wurde.

„Paul drückte Fauci auf die Theorie, dass das neuartige Coronavirus im Labor in Wuhan geschaffen wurde und dann irgendwie entkam, entweder durch einen Unfall oder weil es absichtlich freigesetzt wurde“, wie bereits von The Hill berichtet wurde.

Der frühere Leiter der CDC, Robert Redfield, erklärte, dass die Forschung und das Wissen über Sars-Cov-2 zeigten, dass es in einem Labor erstellt wurde. Aus irgendeinem Grund, aus dem wir uns bewusst sind, ignorierten die Unternehmensmedien (die hinter dieser großen Reset-Agenda für einen neuen Totalitarismus und den Sturz eines demokratisch gewählten US-Präsidenten standen) diese unbequeme Tatsache.

Dutzende anderer Virologen und Epidemiologen haben dieser Einschätzung zugestimmt oder sind unabhängig davon zu dieser Erkenntnis gekommen. Dieser Teil ist bedeutsam, weil er zeigt, dass die gesamte Wuhan-Markt-Erzählung eine Lüge war, basierend auf einem Amalgam von Hollywood-Referenzen.

In der Tat geschahen all diese Ereignisse, weil Bürgeraktivisten aus allen Gesellschaftsschichten „die Stellung hielten“.

Aber es gibt noch ein paar weitere Probleme, die es zu lösen gilt: Viele der Informationen, die gerade den Mainstream erreicht haben, waren schon seit 14 Monaten oder länger bekannt. Warum haben die gewählten Vertreter (unterstützt durch Bürgeraktivismus) jetzt, wo fast die Hälfte der Bevölkerung „geimpft“ ist, beschlossen, das Thema endlich voranzutreiben?

Sicherlich sind die Entwicklungen der letzten Tage für viele Amerikaner mehr als willkommen – es sieht so aus, als ob sich eine Tür geöffnet hat und nicht nur die Möglichkeit besteht, dass dieser Alptraum bald ein Ende hat, sondern auch, dass denen, wie Bill Gates und Fauci die hinter dieser „großen Lüge“ standen, Gerechtigkeit widerfährt.

Aber diese positiven Entwicklungen kommen jetzt, wo 123 Millionen Amerikaner zwei Dosen erhalten haben: „abtrünnige“ Ärzte, Experten auf verwandten Gebieten, haben sich bereits gemeldet und starke Bedenken geäußert, dass der „Impfstoff“ ernste langfristige Gesundheitsprobleme verursachen kann, einschließlich Tod und Herzversagen. Mainstream-Quellen wurden gezwungen, das Gleiche wiederzugeben, aber tun dies in einer Weise, die die Wahrnehmung abschwächt.

Big Pharma und die mitschuldigen Politiker waren sich sehr wohl bewusst, dass das öffentliche Interesse an der Impfung rapide abnehmen würde, wenn die Strafkomponente (Zwangsmasken und Abriegelungen) beendet würde. Aus diesen Gründen wurden wir in die öffentlichen Eingeständnisse eingeweiht, dass jetzt eine kritische Zeit sei, in der die Amerikaner ihre Rechte nicht genießen sollten, wenn diese nicht an die Impfung gebunden sind. Wenn die Staaten die tyrannische Politik vor der „Herdenimmunität“ einschränken würden (wie im NewSpeak-Band 2021 definiert – nur Gentherapien verleihen jetzt „Herdenimmunität“, eine radikale Abkehr von der Sprache im Jahr 2020 und Jahrhunderte zuvor), dann würden sich die Amerikaner viel weniger gezwungen fühlen, sich impfen zu lassen.

Vielleicht ist die Zeit all dieser Entwicklungen am Ende des Tages einfach nur die Zeit, die es braucht, um ein Narrativ umzukehren, das die korporatistische Technokratie 24/7 gepusht hat. Oder vielleicht haben sie ihre Ziele erreicht, und die potenziell schrecklichen Folgen für die Bevölkerung sind noch nicht realisiert worden. Vielleicht sind sie zufrieden mit den Rettungsaktionen, mit der Zerstörung all der kleinen Unternehmen, die sie zerstören konnten, mit den Dividendenausschüttungen der Impf-Firmen und mit der damit einhergehenden Umverteilung des Reichtums nach oben (Amazon, et al). Und vielleicht, nur vielleicht, gibt es noch eine weitere Pandemie, die in den kommenden Monaten oder Jahren „zufällig“ aus einem Labor entweicht. Vielleicht ist alles, was wir bisher erlebt haben, nur ein Test für etwas viel Größeres, das in Arbeit ist.

Und was ist mit Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland? Im Vergleich zu den USA sind einige Teile dieser Länder geradezu verherrlichte Gefängniskolonien gewesen. Die Mandate waren weitaus drakonischer, die Konsequenzen weitaus gravierender. Was wird angesichts der besonderen Beziehung zwischen den USA und der Anglosphäre als nächstes passieren? Funktionieren Wissenschaft und Medizin in diesen Ländern anders?

Was ist in den USA passiert, das den Diskurs hier so radikal verändert hat? Noch einmal: In der Politik gibt es keine Zufälle. Es ist sehr schwer, den Brief von 120 pensionierten Generälen und Admirälen nicht ernst zu nehmen. Ihre Botschaft zählt für etwas, vielleicht etwas Großes. Dies sind keine Männer, die ein Privatleben führen oder in Blasen leben. Für jeden General oder Admiral im Ruhestand, der diese Bedenken äußert, wäre es ein Irrtum, nicht zu vermuten, dass es noch viele weitere Generäle und Admiräle gibt, die noch in ihren Positionen sind und einfach die Regeln für die Äußerung abweichender politischer Meinungen befolgen. Sie haben immer noch Anhänger und Unterstützer innerhalb des Militärs. Aber in der Rubrik eines inter-elitären Konflikts, bei dem sich die Seiten um die Umsetzung der Agenda des Großen Reset aufreihen, ist ein solcher Dissens auf hohen Ebenen im Militär – die einige Amerikaner als „weiße Hüte“ bezeichnen könnten – für die Machthaber höchst beunruhigend.

Aber hier ist ein letzter Gedanke zur Immunisierung. Vielleicht ist die Öffentlichkeit durch all das genug gegen die Politik der großen Lüge von endlosen Abriegelungen und einer Tyrannei, die durch eine Pandemie gerechtfertigt wird, geimpft worden. Abschließend ist es wichtig, über die Warnungen nachzudenken, die Dr. Benjamin Rush, der Leibarzt von George Washington und Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung, den Amerikanern vor mehreren hundert Jahren gab:

„Wenn wir die medizinische Freiheit nicht in die Verfassung aufnehmen, wird die Zeit kommen, in der sich die Medizin zu einer verdeckten Diktatur organisiert. Die Kunst des Heilens auf eine Klasse von Menschen zu beschränken und anderen die gleichen Privilegien zu verweigern, wird die Bastille der medizinischen Wissenschaft darstellen. Alle derartigen Gesetze sind unamerikanisch und despotisch…“