Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Vorhersage von Bill Gates wird wahr?! Pfizer/BioNTech untersuchen, ob DREI Dosen des Impfstoffs Covid-19 die Immunität gegen Varianten verstärken können
Pfizer/BioNTech vaccine © Anwar Amro/AFP

Vorhersage von Bill Gates wird wahr?! Pfizer/BioNTech untersuchen, ob DREI Dosen des Impfstoffs Covid-19 die Immunität gegen Varianten verstärken können

Am 17. Februar wurde in den MM propagiert: Bill Gates warnt: Werden wohl dritte Impfdosis brauchen. Siehe da die Entwicklung wurde von Big-Pharma in Gang gesetzt.

Pfizer und BioNTech werden eine neue Studie mit dem gemeinsam entwickelten Impfstoff Covid-19 starten, um herauszufinden, ob eine dritte Dosis als wirksamer Booster gegen neu auftretende Varianten des Virus wirken kann, so die beiden Unternehmen in einer Erklärung vom Donnerstag.

Die Studie wird mit Teilnehmern einer aktuellen US-Studie durchgeführt, die eine Auffrischungsimpfung des aktuellen Impfstoffs zwischen sechs und 12 Monaten nach der ersten Zweidosenimpfung erhalten.

Laut der Erklärung werden 144 Teilnehmer der Phase 1 in zwei Altersgruppen eine dritte Dosis erhalten – Menschen im Alter von 18-55 und 65-85 Jahren.

Die Unternehmen sagten auch, dass alle Studienteilnehmer, wie ursprünglich geplant, bis zu zwei Jahre lang überwacht werden.

„Wir glauben, dass die dritte Dosis die Antikörperreaktion 10- bis 20-fach erhöht“, sagte Pfizer-CEO Albert Bourla in einem NBC-Interview.

In seiner früheren Aussage sagte Bourla, dass Pfizer keine Beweise dafür gesehen hat, dass sein 95-prozentig wirksamer Impfstoff weniger wirksam gegen neue Varianten ist.

Allerdings, fügte er hinzu, dass die Studie ist entscheidend für das Verständnis der Sicherheit einer dritten Dosis und Immunität gegen neue Varianten.

Am Donnerstag gab Pfizer außerdem bekannt, dass es klinische Studien für eine modifizierte Version seines mRNA-Impfstoffs gegen die B.1.351 Covid-19-Variante durchführen wird, die erstmals in Südafrika identifiziert wurde.

Pfizer bestätigte, dass es sich in Gesprächen mit den US- und EU-Regulierungsbehörden, der US Food and Drug Administration (FDA) bzw. der European Medicines Agency (EMA), über die Pläne befindet.

Die FDA forderte die Hersteller am Montag auf, sich auf neue Varianten des Virus vorzubereiten, unter anderem durch das Testen modifizierter Impfstoffe an Personen, die bereits geimpft wurden, und solchen, die es noch nicht sind.

Die FDA sagte auch, dass derzeit Diskussionen darüber geführt werden, ob in Zukunft optimierte Impfstoffe „zugelassen werden können, ohne dass klinische Studien erforderlich sind“.