Unabhängige News und Infos

„Wir werden von Amateuren auf Anweisung unserer Feinde geführt“

„Wir werden von Amateuren auf Anweisung unserer Feinde geführt“

Das war’s. In einem Satz. Eigentlich ganz einfach.

Am Sonntag nahm Ihr bescheidener Moskauer Korrespondent an der Konferenz „Ärzte für die Wahrheit“ in der russischen Hauptstadt teil.

Es war eine sehr „erhellende“ Erfahrung. Wir haben viele lebende Helden getroffen. Es ist uns jetzt unendlich klar, dass die Russen nicht ruhig in die QR-codierte Nacht gehen werden.

Wir haben noch keine der Reden transkribiert. Aber zum Glück haben unsere Freunde von Katyusha.org – einer Website, die Sie unbedingt lesen müssen – einige Höhepunkte abgetippt, die wir nun mit Ihnen teilen werden.

Dr. Alexander Redko:

Bis jetzt hat keine einzige wissenschaftliche Zeitschrift die Ergebnisse der dritten Phase der klinischen Versuche mit Sputnik V veröffentlicht – alle beziehen sich nur auf vorläufige Daten. […]

Wie kommt es, dass der entscheidende Faktor bei der Festlegung der Strategie zur Bekämpfung von COVID für uns die Rundschreiben der Weltgesundheitsorganisation waren, die von unserem wahrscheinlichen strategischen Gegner finanziert werden?

Nur auf der Grundlage moralischer Prinzipien kann ein starkes Russland aufgebaut und erhalten werden. Aber ist unsere Regierung damit beschäftigt? Die Gründe für die Ablehnung der Moral liegen in der mangelnden Bildung und individuellen Bescheidenheit der Beamten. Unser Hauptproblem ist nicht das Coronavirus, sondern die Tatsache, dass wir von Amateuren auf Anweisung unserer Feinde geführt werden.

Wir schlagen vor, eine internationale Bewegung der moralischen Solidarität zu schaffen, wir müssen die Menschen in der ganzen Welt von Grund auf vereinigen. Und die Grundlage der künftigen Gesellschaft sollte in der Tat unser medizinischer Grundsatz sein: „Schade dir selbst und anderen nicht“.

Ein weiterer Auszug aus Katjuscha:

Dr. Vladislav Rybachenko beschrieb in seiner Heimatregion Murmansk konkrete Fälle, in denen Menschen kurz nach der Auffrischungsimpfung durch Sputnik Light starben, und merkte an, dass es viele solcher Fälle gebe und der Krankheitsverlauf bei den Toten auf „impfstoffassoziierte COVID“ hindeute. Diese Fälle in Krankenhäusern werden nicht untersucht oder als Folgen der Impfung gedeutet.

Der Vektorimpfstoff, so Sputnik Light, „hat die Fähigkeit, eine antikörperabhängige Zunahme der Infektion beim Menschen zu entwickeln. Die Impfstoffentwickler müssen die Sicherheit des Impfstoffs in der präklinischen Phase der Forschung nachweisen“, resümierte Rybalchenko.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Katjuscha. Und dann schicken Sie ihnen eine E-Mail und sagen Sie spasibo. Hier von Google übersetzt.

Übrigens, eine ermutigende Nachricht: Die Staatsduma hat einen Gesetzentwurf zurückgezogen, der QR-Codes für Flug- und Bahnreisende vorgeschrieben hätte. Das ist gut. Aber es ist nicht genug.

Wenn QR-Codes in irgendeiner Form bestehen bleiben, bedeutet das, dass sie jederzeit erweitert werden können. Es ist eine Strategie des langsamen Aufkochens. Man muss nur auf ein „Superverbreitungsereignis“ (wow, so viele positive PCR-Tests!) warten, das einer Gruppe von Studenten angelastet wird, die in einem Fernzug feiern, und schon finden sie wieder eine Rechtfertigung.

Alles, was weniger als die vollständige Abschaffung von QR-Codes bedeutet, bedeutet eine Niederlage. Sorry, wir machen die Regeln nicht. Aber so ist es nun mal.