Unabhängige News und Infos

9/11: Elf tote Augenzeugen – es sind niemals Flugzeuge in die Türme geflogen! (+Video)

9/11: Elf tote Augenzeugen – es sind niemals Flugzeuge in die Türme geflogen! (+Video)

Auch nach nunmehr 20 Jahren sind die genauen Umstände, die zum Einsturz des New Yorker World Trade Centers geführt haben, noch immer unklar. Wer das umfangreiche Filmmaterial zum 9/11-Ereignis einmal genauer unter die Lupe nimmt und sich die zahlreichen Zeugenaussagen ansieht, wird sehr schnell zu dem Ergebnis kommen, dass die offizielle Version einfach nicht stimmen kann – dass niemals Flugzeuge in die Türme geflogen sind.

Hinzu kommt der Umstand, dass elf Zeugen, die für die Wahrheit kämpften, auf mysteriöse Weise ihr Leben verloren.

Auch die Materialwissenschaftlerin, Forensikerin und Autorin Judy Wood sind Ungereimtheiten auf den offiziellen Videos aufgefallen. Immer wieder hat sie sich die Filme vom Ground Zero angesehen. Die Videos vor- und zurückgespielt und schließlich feststellen müssen: dass da etwas nicht zusammenpasst.

Man sieht Bilder, wie sich alles in Staub auflöst. Nichts von all dem Schutt ist am Boden angekommen. Man kann sehen, wie sich Strahlträger buchstäblich in Luft auflösen. Eine völlig neue Form der Zerstörung, die Wood gerne Zerstaubung nennt. Das ist der Grund, weshalb so gut wie nichts am Boden angekommen ist.

Einen Prozess, den man so zuvor niemals zu sehen bekommen hat. Besonders gut ist das zu