Unabhängige News und Infos

Einsatz der digitalen Identität zur Überwachung von Lebensmittel- und Bargeldrationen

Einsatz der digitalen Identität zur Überwachung von Lebensmittel- und Bargeldrationen

Yoti erörtert den Einsatz der digitalen Identität zur Überwachung von Lebensmittel- und Bargeldrationen

Yoti hat den ersten von sechs Artikeln veröffentlicht, die sich mit dem Einsatz digitaler Identitäten in verschiedenen humanitären Situationen befassen.

Der erste Artikel befasst sich insbesondere mit dem potenziellen Nutzen des Einsatzes digitaler ID-Technologien zur Überwachung von Lebensmittel- und Bargeldrationen im Norden Mosambiks.

Darin erwähnt Ken Banks, Leiter der Abteilung für soziale Zwecke bei Yoti, zunächst, dass es in Mosambik häufig zu Nahrungsmittelengpässen kommt, die durch Naturkatastrophen, militärische Konflikte und ungünstige finanzielle Umstände für die Mehrheit der Bevölkerung verursacht werden. Diese Krisen, so Banks, haben zur Einrichtung von Lagern für Binnenvertriebene geführt, in denen bis zu 120.000 Menschen an einem einzigen Ort untergebracht sind.

Nahrungsmittelhilfsorganisationen wie das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen und World Vision International beteiligen sich seit einiger Zeit an Programmen zur Verteilung von Nahrungsmitteln in der Region, aber aufgrund der großen Anzahl von Menschen in den Lagern ist es nach wie vor schwierig, den Überblick über die Waren zu behalten.

Die von Yoti vorgeschlagene Lösung würde es den Menschen ermöglichen, ihre Namen, Fotos und biometrischen Fingerabdrücke in einer Offline-Datenbank zu registrieren, da viele von ihnen aufgrund ihrer Flucht keine Ausweise besitzen.

Bevor die Lagerbewohner ein Lebensmittelpaket, Wasser oder Medikamente erhalten, wird dann ihre digitale Identität überprüft.

Das von Yoti vorgeschlagene System würde auch die gemeinsame Nutzung von Datenbanken zwischen den Lagern ermöglichen, so dass die Menschen identifiziert und authentifiziert werden können, wenn sie sich entschließen, von einem Lager in ein anderes zu ziehen oder wenn sie in Zukunft erneut vertrieben werden.

Dies ist nicht die einzige Initiative für den guten Zweck, an der Yoti derzeit arbeitet. Letzte Woche erhielt das Unternehmen zwei Finanzierungsrunden als Preis für die Teilnahme an der Initiative Safety Tech Challenge Fund der britischen Regierung.