Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Nach landesweiten Protesten ist Macron gezwungen, bei der Forderung nach Impfpässen einen Teil-Rückzug zu machen
SEBASTIEN SALOM-GOMIS via Getty Images

Nach landesweiten Protesten ist Macron gezwungen, bei der Forderung nach Impfpässen einen Teil-Rückzug zu machen

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat sich nach heftigen landesweiten Protesten gezwungen gesehen, einen Rückzieher bei der Einführung von Impfpässen für den Zutritt zu Einkaufszentren zu machen.

Wie wir letzte Woche hervorgehoben haben, löste Macrons Ankündigung, dass ein Nachweis der Impfung oder ein negativer Test erforderlich sein würde, um Einkaufszentren, Restaurants Bars, Krankenhäuser, Bars, Cafés und Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln zu besuchen, sofortige Demonstrationen aus.

Diese setzten sich am Wochenende fort, wobei rund 114’000 Menschen an Protesten in Großstädten wie Nantes teilnahmen, wo die Polizei erneut Tränengas einsetzte, um Demonstranten zu zerstreuen.

„In Lyon nahm die Polizei neun Demonstranten fest, während in Lans-en-Vercors am Samstagmorgen ein Impfzentrum geplündert wurde“, berichtet der Express.

Die Szenen führten dazu, dass Macron zumindest einen Teil der Maßnahmen zurücknehmen musste: COVID-Pässe sind nur noch für Einkaufszentren mit einer Fläche von mehr als 20’000 Quadratmetern erforderlich.

„Die Unternehmer sind besorgt und ich möchte sie beruhigen: Wir werden Verständnis zeigen“, sagte Finanzminister Bruno Le Maire gegenüber den Medien.

Wie wir bereits dokumentiert haben, drohen nach dem drakonischen Gesetz in Frankreich Personen, die eine Bar oder ein Restaurant ohne COVID-Pass betreten, 6 Monate Gefängnis, während Geschäftsinhabern, die den Status nicht überprüfen, eine einjährige Gefängnisstrafe und eine Geldstrafe von 45’000 Euro droht.

Wie in Großbritannien, wo Impfpässe für Nachtclubs, größere Veranstaltungsorte und möglicherweise sogar Pubs verpflichtend werden, wird eine medizinische Apartheid mit zwei Rissen geschaffen, unter der diejenigen, die sich nicht impfen lassen, de facto auf unbestimmte Zeit unter Verschluss bleiben.