Unabhängige News und Infos

Israel setzt Massenverhaftungen von Palästinensern zu ethnischen Säuberungen ein
Kinder auf den Trümmern eines Gebäudes, das durch einen Luftangriff zerstört wurde, 24. Mai 2021, Magazzi / Gazastreifen. (AP Photo/John Minchillo)

Israel setzt Massenverhaftungen von Palästinensern zu ethnischen Säuberungen ein

Am Sonntagabend kündigte die israelische Polizei Massenverhaftungen bei israelischen Bürgern palästinensischer Herkunft an, die an den jüngsten Demonstrationen gegen die Bombardierung des Gazastreifens und die Zwangsräumungen in Ostjerusalem sowie gegen die Razzien der israelischen Sicherheitskräfte auf dem Gelände der al-Aqsa-Moschee teilgenommen haben.

Unter dem Codenamen „Operation Law and Order“ sollen die Palästinenser, die in den letzten zwei Wochen auf die Straße gegangen sind, eingeschüchtert und bestraft werden. Die Polizei berichtet, dass sie seit dem 9. Mai bereits rund 1.550 Palästinenser verhaftet habe und beabsichtige, viele weitere „strafrechtlich zu verfolgen“.

Erst vor wenigen Tagen hatte der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu die palästinensischen Bürger Israels, die gegen die jahrzehntelange staatliche Diskriminierung protestieren, als „Terroristen“ bezeichnet. Er sagte, dass „jeder, der sich wie ein Terrorist verhält, auch wie einer behandelt wird“. Und weiter: „Arabische Gesetzesbrecher greifen