Nestle – Wasser ist Leben. Wasserprivatisierung ist Mord

Bild könnte enthalten: Text und im Freien

Me, Myself and Media 51 – Das Ende der Unterhaltung (Podcast)

Dass unsere Demokratie nur eine Simulation ist, hat sich inzwischen bis zur „Generation YouTube“ herumgesprochen. Das, was das Volk möchte und das, was die Politik beschließt, hat wenig miteinander zu tun. Während die Eliten davon ausgehen können, dass unsere Volksvertreter stets zu ihrem Vorteil Gesetze auf den Weg bringen, werden die Wünsche des „kleinen Mannes“ nicht mal im Ansatz umgesetzt.

Ähnlich manipulativ und gegen die Interessen der Masse gerichtet, handeln unsere Medien. Ihr Job ist es, unseren Geist einzuseifen, damit sich die Empörung nie gegen die Spitze der Machtpyramide richtet. Zudem kann man sich bei ihnen darauf verlassen, dass sie sich im Falle X immer FÜR Krieg starkmachen, während sie vor Friedensaktivisten warnen und helfen, gegen diese mobil zu machen.

Wie kann sich der Otto-Normal-Bürger gegen diese Zustände wehren? Indem er z.B. eine „Medien-Diät“ macht. Massenmedien haben sich zu Massenvernichtungswaffen entwickelt und die sollte der Bürger meiden, genau wie er nicht auf politische Werbung hereinfallen sollte.

Wer aktuell dem Aufruf folgt, sich an der EU-Wahl zu beteiligen, sollte sich darüber klarwerden, dass eben dieses EU-Parlament nur Staffage ist. Entscheidungen trifft in Brüssel höchstens der Geldadel, Konzerne oder Lobby-Gruppen. Vertreter des Volkes haben in der EU nicht wirklich etwas zu bestimmen. Wer als „Volksvertreter“ nach Brüssel will, arbeitet vor allem an der eigenen Karriere.

Wichtige politische Entscheidungen kann die Bevölkerung nur noch in Eigenregie umsetzen. Wir brauchen dringend außerparlamentarische Opposition und müssen parallel dazu die Repräsentative Demokratie durch eine Direkte Demokratie ersetzen. Das Netz gibt uns die Möglichkeit dazu. Bilden wir Netzwerke und entmachten wir endlich jene, die vorgeben uns zu vertreten, während sie in Wahrheit unsere Zukunft und die unserer Kinder an den Geldadel verraten.

Ziviler Ungehorsam beginnt damit, dass du Wahlen fernbleibst, die nichts mehr bedeuten, da keine Partei an ihre Wahlversprechen und ihr Parteiprogramm gebunden ist. Man leimt den Wähler. Immer.

Wir können uns diese Fake-Demokratie nicht mehr leisten. Die zu lösenden Probleme auf diesem Planeten sind dafür zu groß und die Folgen zu brutal, als dass wir weitere Jahre damit verschwenden könnten, Politikern und Medien erneut zu vertrauen. Sie haben uns zu oft verraten. Es wird Zeit, dass wir unser Leben selber in die Hand nehmen. Neue, alternative Medien können uns helfen, Feindbilder abzubauen, um weltweit zu kooperieren. Es gibt keine Alternative zum Welt-Frieden.

Podcast Player ganz unten….

oder auf BITChute

USA: Weitere Flugzeugträger und Soldaten um gegen die “Eskalierende Kampagne des Iran” entgegenzuwirken

Nach dem sie nun mehr als 1500 Soldaten in den nahen Osten geschickt haben um gegen eine “eskalierende Kampagne des Iran” entgegen zu wirken werden nun noch mehr Kampfflugzeuge und Drohen in die nähe des Irans stationiert. Die Schuld das diese Aktionen unternommen werden, trägt natürlich der Iran der angeblich die Angriffe auf die saudischen Ölpipeline und den vier Tanker nahe der Straße von Hormuz koordiniert hatte. So ein Sprecher des US-Kriegsministeriums.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/iran%20jets%20trump.jpg?resize=467%2C277&ssl=1

Weiter wurden am am Freitag weitere 8 Milliarden Dollar für Waffenverkäufe an Saudi-Arabien genehmigt. Um das ganze zu beschleunigen wurde das ganze auf eine selten verwendete Bestimmung amerikanischer Rüstungskontrollgesetze berufen (hier lesen wie) , um den Gesetzgeber zu umgehen und die Waffenverkäufe zu genehmigen. Auch wurde die eskalierenden Spannungen mit dem Iran als Rechtfertigung angeführt.

All dies, kombiniert mit Irans wichtigstem regionalen Verbündeten Syrien, das unter neuen Anschuldigung gestellt wurde in dem behauptet wurde das es Chemische Waffen vor einer Woche in Idlib eingesetzt hatte.

Es deutet nun alles darauf hin, dass wir auf einen großen neuen Stellvertreterkrieg im Nahen Osten zusteuern könnten.

AP fasst das alles wie folgt zusammen:

Die am Freitag angekündigten Einsätze umfassen eine Staffel von 12 Kampfflugzeugen, bemannte und unbemannte Überwachungsflugzeuge und eine Reihe von Militäringenieuren, um den Schutz der Streitkräfte zu verstärken. Darüber hinaus wurde ein Bataillon von vier Patriot-Raketenbatterien, das den Nahen Osten verlassen sollte, zum Bleiben angewiesen. Die Gesamtzahl der beteiligten Truppen beträgt etwa 1.500, davon sind etwa 600 im Patriotischen Bataillon enthalten. Keine dieser Truppen wird in den Irak oder nach Syrien gehen.

Dies deutet darauf hin, dass die Truppen auf US-Basen oder verbündeten Basen am Persischen Golf stationiert werden könnten, an Orten wie den VAE, Katar oder sogar möglicherweise Saudi-Arabien – etwas, wofür die Saudis kürzlich gesagt haben, dass sie zur Unterstützung von Anti-Iran-Operationen offen sein würden.

Der neu angekündigte Truppeneinsatz von 1.500 Soldaten erscheint jedoch minim, verglichen mit den bereits rund 70.000 US-Militärs, die derzeit in der Region präsent sind.

Der AP-Bericht fasst weiter zusammen:

Die USA verfügen über etwa 70.000 Soldaten im gesamten Nahen Osten, darunter auf einer großen Marinebasis in Bahrain und einer Luftwaffenbasis und einem Operationszentrum in Katar. Es gibt etwa 5.200 Soldaten im Irak und 2.000 in Syrien.

Präsident Trump meinte, dass die jüngste Aufrüstung symbolisch als eine Angst einflößende Taktik ist,: “Wir wollen Schutz im Nahen Osten. Wir werden eine relativ kleine Anzahl von Truppen schicken, die als Schutz dienen”, sagte Trump. “Einige sehr talentierte Leute gehen gerade in den Mittleren Osten. Und wir werden sehen, was passiert”, fügte er hinzu.

Im Kongreß hat kürzlich versucht, in Trumps möglichem Aufbau und in militärischen Maßnahmen gegen den Iran zu regieren; jedoch hat der Präsident gemischte Signale gesendet: “Im Moment glaube ich nicht, dass der Iran kämpfen will, und ich glaube sicherlich nicht, dass sie mit uns kämpfen wollen”, sagte Trump Ende dieser Woche.

Dozen Fighter Jets & Drone Fleet Sent To Counter “Escalating Campaign By Iran”

USA: Die totale Täuschung! Millionen Dollars für weitere Konflikte geplant

Diese Woche verabschiedete das US-Repräsentantenhaus mit großer mehrheit einen Gesetzentwurf (HR 2116) mit dem Titel Global Fragility Act. Unter dieser kurzen Beschreibung besteht die Absicht: “Die Stabilisierung der von Konflikten betroffenen Gebiete zu verbessern und Gewalt und Fragilität weltweit zu verhindern.” Nachdem der Gesetzentwurf im Plenum genehmigt wurde, kann er nun im US-Senat zur Prüfung vorgelegt werden.

undefined

Man könnte erwarten, das es sich bei dem Global Fragility Act um eine Maßnahme handelt, Aktivitäten des Außenministeriums und der USAID im Ausland zu verhindern. Das wäre eine willkommene Entwicklung.

Leider neigen die Dinge in Washington, DC dazu, nicht so zu funktionieren. In Washington DC ist alles auf den Kopf gestellt” und, wie George Orwell in seinem Roman 1984 über die Dystopie schrieb, ist “Krieg” “Frieden”. Der Global Fragility Act ist ein Gesetz, das es der US-Regierung ermöglichen soll, die Welt weiter nach ihren Vorstellungen und Nutzen zu beeinflussen, indem sie unter anderem dem Außenministerium und USAID jährlich Hunderte von Millionen Dollar zur Verfügung stellt, um mehr Ärger zu schüren und um weiter zu kontrollieren, wer in den Ländern der Welt regieren darf.

Der Gesetzentwurf genehmigt die Bereitstellung von 200 Millionen Dollar für jeden der nächsten fünf Jahre in einen neuen Stabilisierung- und Präventionsfonds, der vom Außenministerium und USAID verwaltet wird. Und der Gesetzentwurf besagt, dass dieses Geld für die Art von Zwecken ausgegeben werden soll, die typischerweise verwendet werden, um die Bemühungen der USA zu entschuldigen, Regierungen auf der ganzen Welt zu unterstützen oder zu stürzen – die Unterstützung der “Stabilisierung der von Konflikten betroffenen Gebiete”, die Verhinderung von Gewalt und die Bekämpfung von “islamischem Staat Irak und Syrien, anderen terroristischen Organisationen oder gewalttätigen extremistischen Organisationen”.

Darüber hinaus stellt der Global Fragility Act für die nächsten fünf Jahre weitere 30 Millionen Dollar pro Jahr für einen neuen Komplexen Krisenfonds bereit. Dieser Fonds, so die Gesetzesvorlage, wird von USAID verwaltet. Der Gesetzentwurf besagt, dass USAID das Geld ausgeben soll, um “Programme und Aktivitäten zur Prävention oder Reaktion auf neu auftretende oder unvorhergesehene ausländische Herausforderungen und komplexe Krisen im Ausland zu unterstützen. Offener geht es nicht. Kurz gesagt, USAID kann den Fonds nutzen, um Interventionen im Ausland in nahezu jeder erdenklichen Weise durchzuführen.

Total Deception: US House Votes to ‘Enhance Stabilization of Conflict-Affected Areas and Prevent Violence and Fragility Globally’

Sanktionen bis zum Tod

Die Sanktionen der EU gegen Syrien haben eine furchtbare humanitäre Lage nochmals verschärft.

Der Europäische Rat (1) hat seine „einseitigen wirtschaftlichen Strafmaßnahmen“ (Sanktionen) gegen Syrien um ein weiteres Jahr bis zum 1. Juni 2020 verlängert. Die Maßnahme richte sich „gegen das Regime“ und stehe „im Einklang“ mit der EU-Syrien-Strategie (2), hieß es in einer Presseerklärung. Die Gewalt des „syrischen Regimes“ gegen die Zivilbevölkerung dauere an, die EU dagegen setze sich für eine „dauerhafte und glaubwürdige politische Lösung des Konflikts in Syrien gemäß der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrats und des Genfer Kommuniqués von 2012“ ein.

Die EU-Sanktionen, die erstmals 2011 verhängt und seitdem ständig verschärft und erweitert wurden, beinhalten ein Erdölembargo, Investitionsverbote und das Einfrieren der in der EU gehaltenen…..

Nüchtern betrachtet – NuoViso News #56

REZO ist FAKE! Das CDU-Video mit Millionen Hits ist ein WERBESPOT der GRÜNEN!

Wow – über 7,5 Millionen Views auf Youtube, weil Rezo herausgefunden hat, dass die CDU eine Systempartei ist. Was man ihm definitiv lassen muss, ist, dass er einen sehr gekonnten Auftritt abliefert, aber das ist kein Zufall. Rezo ist ein bezahlter Social Influencer, dessen Account von TubeOne (vgl. Impressum), einer professionellen Marketing Agentur verwaltet wird.

„Unser Team aus Konzeption und Strategie entwickelt in Abstimmung mit Agentur und Kunde den Inhalt der Social Influencer Kampagne. Wir achten vor allem auf die Besonderheiten der einzelnen Social Influencer Kanäle, den Look und Feel der Kampagne, als auch auf die Gewichtung zwischen Owned Media und Paid Media in der Kampagne.“

Das ist nicht alles, denn TubeOne beziehungsweise Rezo gehört Ströer Media, einem milliardenschweren, multinationalen Medien- und Werbe-Konzern, der genau dafür….

Ist Deutschland souverän? – Politikwissenschaftler Alexej Fenenko im Gespräch [DFP 33]

Propaganda: Der Spiegel versucht, unbeteiligte Politiker mit dem „Fall Strache“ in Verbindung zu bringen

Der Spiegel scheint die Ironie gar nicht zu verstehen, wenn er an ein und demselben Tag Artikel über Strache und einen über Relotius veröffentlicht.

Mit diesem Artikel über den „Fall Strache“ bestätigt der Spiegel selbst die Vorwürfe, dass es sich bei seinen Artikeln um reine Meinungsmache handelt und dass es sich um eine Kampagne gegen die FPÖ und damit die „rechten Parteien“ generell handelt. Dass das keine „Verschwörungstheorie“ ist, habe ich hier in einer Analyse mit nackten Zahlen aufgezeigt.

Wie immer sage ich es vorweg: Ich will die „rechten Parteien“ nicht….

….passend noch weitere Artikel von ANTI-SPIEGEL…..
Rezo-Video: Wie der Spiegel sich bei dem Versuch einer Reaktion auf das Video blamiert
Nichte von Sergej Skripal: „Mein Onkel lebt und hat sich telefonisch gemeldet“
„Fall Strache“: Überwachgungs-Experte schätzt Kosten der Operation auf 1 Mio. $
Venezuela: Russisches Außenministerium über Verstöße gegen das Völkerrecht durch die USA
Ukraine: Ganz neue Töne aus dem Generalstab und noch mehr Strafanzeigen gegen Poroschenko

Dirk Müller – “One World”: Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig!

https://i1.wp.com/i.ytimg.com/vi/Ls07THzlL9M/hqdefault.jpg?resize=268%2C150&ssl=1

Die Doppel-Moralisten

Israel und die USA scheren sich nicht um das Völkerrecht, zeigen aber mit dem Finger auf Russland.

Die Doppel-MoralistenFoto: Positiffy/Shutterstock.com

von James O’Neill

Die Erklärung des US-Präsidenten Donald Trump vom 21. März 2019 zur Anerkennung der Souveränität Israels über die Golanhöhen lenkt wieder einmal die Aufmerksamkeit auf die Doppelmoral der NATO und ihrer Statthalter — einschließlich Australiens — bezüglich der Fragen territorialer Souveränität, des Rechts zur Selbstbestimmung und des Völkerrechts. Drei Fälle veranschaulichen die Scheinheiligkeit und die Doppelmoral der westlichen Nationen. Wir werden sie in chronologischer Reihenfolge betrachten.

Die Golanhöhen gehören zum Territorium des souveränen Staates….

Russland prüft Kryptowährung mit Gold-Deckung

Gold, Währung, RusslandFoto: Bank of Russia

Eine mit Gold gedeckte Kryptowährung könne zur Abrechnung zwischen Staaten verwendet werden, erklärte die Präsidentin der russischen Zentralbank am Donnerstag vor dem heimischen Parlament.

Die Bank of Russia prüft einen Vorschlag zur Schaffung einer Kryptowährung, die mit Gold gedeckt werden soll. Das berichtet die russischen Nachrichtenagentur Tass. Zentralbankpräsidentin Elvira Nabiullina erklärte demnach am gestrigen Donnerstag vor der Staatsduma, eine solche Währung könne zur Abrechnung von Geschäften mit anderen Ländern verwendet werden. Mehr hier…..

Packt Eure Sachen zusammen

Schluss mit den Berufspolitikern! Zerstörung der Parteien

Rezo rockt – Strache geht – Europa bebt – Das 3. Jahrtausend #26

Eva Herman: Ihr seid Idioten!

Zwischen DSGVO und Uploadfiltern: Das war Europas Netzpolitik der letzten fünf Jahre

Mehr Datenschutz, Milliardenstrafen gegen Konzerne und Uploadfilter gegen alles: Unter Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und einem selbstbewussten EU-Parlament war Europas Digitalpolitik ein Wechselbad der Gefühle. Wir schauen auf die wichtigsten Gesetze und Geschehnisse zurück.

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und Angela Merkel prägten die europäische Politik der vergangenen Jahre. Alle Rechte vorbehalten European Union, Montage: netzpolitik.org

Die Europäische Union hat in den vergangenen Jahren entscheidende Weichenstellungen für die Netzpolitik der Zukunft getroffen – leider nicht immer in die richtige Richtung. Seit der Europawahl 2014, dem Amtsantritt von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und der 2015 vorgestellten Strategie für einen digitalen Binnenmarkt blieb praktisch kein Stein mehr auf dem anderen. Die EU verbesserte den Datenschutz und teilte Milliardenstrafen an einige Digitalkonzerne aus, sieht aber zugleich Uploadfilter als Wundermittel gegen alles….

Trump erklärt falschen Notstand, um Waffen an Saudis und die VAE zu verkaufen

Erklärung erlaubt es Verkäufern, Einwände des Kongresses zu umgehen

Jason Ditz

Bildergebnis für trump the liarBild: Paperback – June 27, 2017

In einem Schritt, der Anfang dieser Woche von Mitgliedern des Kongresses vorhergesagt wurde, hat Präsident Trump einen “nationalen Notstand” erklärt, nur um die Beschränkungen des Kongresses für Waffenverkäufe zu umgehen und damit Waffenlieferungen nach Saudiarabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate zu beschleunigen.

Unter dem Arms Export Control Act (Waffenexportkontrollgesetz) soll der Kongress 30 Tage vor dem Verkauf informiert werden und kann dann Sendungen blockieren. Bedenken wegen Kriegsverbrechen im Jemen bedeuten, dass Waffenlieferungen nach Saudiarabien wahrscheinlich mit einigen Anstrengungen konfrontiert sein werden, sie zu blockieren.

Aber das Gesetz hat ein Schlupfloch, das es dem Präsidenten erlaubt, einen “Notfall” jeder Art zu erklären, der nicht überprüft werden darf, und dann die Waffen ohne Benachrichtigung des Kongresses zu schicken.

Das ist eine notorisch billige Weise, den Kongreß bei Waffenexporten zu umgehen, aber einige Senatoren sagten, dass sie erwartet haben, dass Trump schon in der nächsten Woche einen solchen Schritt macht. Es scheint, dass er sich entschieden hat, schon davor am Freitag mit einer Erklärung herauszukommen, ehe er in das Feiertagswochenende geht.

Offiziell ist der “nationale Notstand” Spannungen mit dem Iran, obwohl mehrere im Kongress darauf hingewiesen haben, dass die USA seit Jahrzehnten ununterbrochen Spannungen mit dem Iran haben, und dass das kein Grund ist, plötzlich einen neuen Notfall zu erklären. Antikrieg:

Die große Verarsche

SpiegelkabinettAm morgigen Sonntag ist es endlich soweit – es wird gewählt. Wochen, ja Monate wurden wir genervt. Die Parteien, die Medien, Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften haben uns in mediale Beugehaft genommen. Ein Bild sollte entstehen in unseren Köpfen. Wer am Sonntag nicht wählen geht, ist ein Undemokrat, sabotiert die Zukunft Europas und damit die Zukunft der kommenden Generationen.

Ganz schummrig konnte einem werden, gefährde doch, so die Claqueure des Mainstreams, eine Verweigerung der Wahl durch die Wähler, einen besseren Klimaschutz, eine prosperierende Wirtschaft, soziale Standards, Freiheit, Demokratie, die Menschenrechte, kurz die Errungenschaften der Bürgergesellschaft. Wer nicht wählen gehe, stärke die Parteien des rechten….

Wir sind linksextrem, Feudalismus-DDR, Umwelt vs. Flüchtlinge, Hammer-Time, uvm!

Stau am Everest zeigt Perversion der Gesellschaft

Alleine in diesem Jahr sind 10 Menschen beim Besteigen des Mount Everest gestorben. Fast alle vor wenigen Tagen, denn es herrscht Hochsaison am höchsten Berg der Welt. Das folgende Foto zeigt was auf dem Gipfel los ist, eine lange Schlange an Bergsteigern, die im Stau stehen, um ein Selfie auf 8’848 Meter zu machen und diesen Punkt von ihrer “Löffelliste” streichen zu können.

Am 22. Mai von Nirmal Purja aufgenommen

Eine Besteigung des Everest scheint für Jedermann der genug Geld zahlt möglich zu sein. Das perverse an diesem Statusymbol ist, zwei Menschen sind während sie im Stau standen gestorben und keiner hat etwas dagegen getan.

Was will man auch in der Todeszone über 8’000 Meter machen, wo man mit sich selber beschäftigt ist, da der Sauerstoffmangel einem die…..